2f48c209

21.4. Die allgemeinen Empfehlungen nach dem Betrieb und der Reparatur des Antiblocksystems der Bremsen und dem elektronischen System der Stabilisierung

Das Antiblocksystem der Bremsen (ABS) und das elektronische System der Stabilisierung der Kursimmunität (ESP) fordern die Bedienung in Betrieb nicht.
Die Prüfung, die Abnahme, die Anlage und die Reparatur soll nur der qualifizierte Mechaniker durchführen.
Vor der Durchführung der Reparaturarbeiten bestimmen Sie den Defekt mit Hilfe des Systems der Selbstdiagnostik.
Für die Reparatur verwenden Sie nur die Originalersatzteile.
Ziehen Sie die Ersatzteile aus der Verpackung unmittelbar vor ihrer Anlage heraus.
Für das Durchreiben der Details verwenden Sie nur besworsowowyje die Stoffe.
Vor der Absonderung der Elemente des Bremssystems reinigen Sie die Trennstelle und das zu ihm angrenzende Gebiet vollständig. Verwenden Sie die aggressiven Flüssigkeiten (zum Beispiel, das Benzin) nicht.
Die Bremsflüssigkeit soll mit den mineralischen Ölen nicht kontaktieren. Sogar die kleine Anzahl des mineralischen Öls wird die Bremsflüssigkeit beschädigen und wird das Bremssystem arbeitsunfähig machen.
Nach der Reparatur des hydraulischen Antriebes der Bremsen entfernen Sie aus ihm die Luft.
Bei der Arbeit des Bremsleistens bildet sich der Staub, der den Asbest enthält, gesundheitsschädlich, deshalb bei der Reinigung des Bremsleistens benutzen Sie die zusammengepresste Luft nicht atmen Sie den Staub nicht ein.
Nach der Anlage soll der neue Bremsleisten prirabotatsja. Die ersten 200 km des Laufes bemühen Sie sich, die heftigen Bremsen zu vermeiden.
Korrodirowannyje rufen die Bremsdisks beim Bremsen den vibrierenden Effekt herbei, der bei einem langwierigen Bremsen nicht verlorengeht. In diesem Fall unterliegen die Bremsdisks dem Ersatz.
Die Bremsflüssigkeit, die im hydraulischen Antrieb verwendet wird, ist giftig, deshalb bei ihrem Treffen auf die Haut muss man diese Stelle zu Wasser sorgfältig auswaschen. Wenn die Flüssigkeit ins Gesicht oder in den Organismus nach der Unvorsichtigkeit geraten ist, muss man sich sofort zum Arzt wenden. Die feuergefährlichen Flüssigkeiten können sogar vom Kontakt mit den heissen Knoten des Autos aufflammen. Die Bremsflüssigkeit löst die Farbe und den Plast auf, deshalb beim Treffen der Flüssigkeit auf lakokrassotschnoje die Deckung des Autos waschen Sie von seiner großen Menge des Wassers aus. Die Bremsflüssigkeit gigroskopitschna (absorbiert die Feuchtigkeit aus der Luft), deshalb ihrer darf man nicht im offenen Geschirr bewahren.
Beim offenen hydraulischen System der Bremsen benutzen Sie die zusammengepresste Luft nicht versetzen Sie das Auto nicht.
Bei der Färbung und dem Dörrkringel des Autos die elektronische Kontrolleinrichtung kann man bis zur Temperatur 95 °s kurzzeitig erwärmen, bei der Erwärmung im Laufe von 2 Stunden soll die Temperatur 85 °s nicht übertreten.

Die Anmerkungen
Bei der Anlage muss man  die neue Buchse 5 (verwenden siehe die Abb. 15-2).
Vor der Anlage der Buchse tragen Sie in die Öffnung der Wendefaust die Schmierpaste G 000 650 auf. Die Anlage wird vom einfachen Hineindrücken in die Wendefaust erzeugt.