2f48c209

22.19. Der Griff der Vordertür

Die Abnahme
Nehmen Sie den Bezug der Tür ab.
Nehmen Sie den Träger von der Tür ab.
Schalten Sie des Luftzuges vom Zylinder des Schlosses und des Griffes der Tür aus.

Die Abb. 16-34. Der Griff der Vordertür: 1 – die Wendeklemme; 2 – der Griff der Tür; 3 – der Bolzen, 5 N·m; 4 – der Sperrring (auf den Modellen bis 02.96) oder die Klemme (auf den Modellen ab 02.96); 5 – priwodnoj der Hebel; 6 – die Feder; 7 – der Mantel; 8 – die Platte; 9 – die dekorative Lasche des Griffes; 10 – uplotnitelnoje der Ring; 11 Zylinder des Schlosses



Stellen Sie den Schlüssel in den Zylinder des Schlosses der Tür ein und nehmen Sie den Sperrring 4 und die Wendeklemme 1 (siehe die Abb. 16-34) vom Zylinder des Schlosses ab.
Nehmen Sie vom Zylinder des Schlosses priwodnoj den Hebel 5 und die Feder 6 ab. Ziehen Sie den Zylinder des Schlosses zusammen mit dem Schlüssel heraus und nehmen Sie den Mantel 7 ab.
Werden den Bolzen 3 Befestigungen des Griffes der Tür abschrauben.

Die Abb. 16-35. Die Abnahme des Grubenbaustreifens der Lasche des Griffes der Tür



Vom kleinen Schraubenzieher pressen Sie den Grubenbaustreifen der Lasche des Griffes der Tür aus und nehmen Sie die Lasche (die Abb. 16-35) ab.

Die Anlage
Die Anlage wird in der Reihenfolge, rückgängig der Abnahme, unter Berücksichtigung des Folgenden durchgeführt.

Die Abb. 16-36. Die Anordnung der Enden der Feder (1) von zwei Seiten des Vorsprungs priwodnogo des Hebels (2)



Bei der Anlage der Feder pressen Sie sie zusammen und verfügen Sie die Enden von der linken und rechten Seite des Vorsprungs priwodnogo des Hebels (der Abb. 16-36). Die vorläufige Kompression der Feder gewährleistet die Rückgabe priwodnogo des Hebels in die mittlere Lage.

Die Abb. 16-37. Die Vereinigung der Hälfte des Zahnes auf dem Hebel mit der Hälfte des Zahnes auf dem Zahnrad des Antriebes des Mikroschalters



Stellen Sie priwodnoj den Hebel so fest damit die Hälfte des Zahnes auf dem Hebel mit der Hälfte des Zahnes auf dem Zahnrad des Antriebes des Mikroschalters (der Abb. 16-37) vereint wurde. Es gewährleistet das normale Funktionieren protiwougonnoj die Systeme und die Systeme der zentralen Blockierung des Schlosses.