2f48c209

3.6. Das Zweimassenschwungrad

Nehmen Sie die Getriebe ab.
Proworatschiwaja die Kurbelwelle des Motors in der Richtung seines Arbeitsdrehens für den Bolzen der Befestigung der Scheibe der Kurbelwelle, stellen Sie den Kolben des ersten Zylinders in den oberen toten Punkt (WMT) fest.

Die Abb. 3.1-51. Die Vereinigung des Zeichens auf der Scheibe der Kurbelwelle () mit dem Register () auf dem Mantel



Überzeugen sich, dass das Zeichen auf der Scheibe der Kurbelwelle mit dem Register auf dem Mantel vereint wurde (siehe die Abb. 3.1-51).

Die Abb. 3.1-53. Die Anordnung der Einstellschraube 3242 für die Fixierung der Kurbelwelle



Legen Sie die Kurbelwelle in dieser Lage fest. Für die Fixierung der Kurbelwelle ziehen Sie aus dem Block der Zylinder den Sensor des Momentes der Zündung heraus und anstelle seiner schrauben Sie die Einstellschraube 3242 (ein siehe die Abb. 3.1-53).
Werden die Bolzen abschrauben und, die Vorsicht beachtend, nehmen Sie das Schwungrad ab.
Stellen das Schwungrad in der Reihenfolge fest, rückgängig der Abnahme, muss man die neuen Bolzen seiner Befestigung dabei verwenden. Der Moment der Verzögerung der Bolzen der Befestigung des Schwungrades: 60 N·m + dowernut auf den Winkel 180 °.